X-plore & Inspire

Wir starten das Jahr mit einem Tag voller Inspiration für die Jugendarbeit! Die Geschäftsstelle des Bezirksjugendrings Unterfranken stellt sich und ihre Fachbereiche mit Workshops und neuen Impulsen vor. Wir wollen zum gemeinsamen Ausprobieren anregen und einen Anstoß für eure eigene Arbeit im Jahr 2024 geben.

Kommt vorbei – Explore & Inspire!

Das kostenfreie Angebot richtet sich an alle Interessierten aus der Jugendarbeit.

Ablauf:

9:00 Beginn

9:15 – 10:30 1. Workshopphase

1. Auswahl: Xplore AI – Möglichkeiten und Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz in der Jugendarbeit

Gemeinsam steigen wir in die Welt der künstlichen Intelligenz ein. Wir schreiben gemeinsam Texte, komponieren Songs und gestalten Bilder. Die Anwendung von KI in der Jugendarbeit eröffnet spannende Möglichkeiten, stellt jedoch auch neue Herausforderungen dar. Dieser Workshop bietet die Gelegenheit, sich eingehend mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

2. Auswahl: Nachhaltigkeit – altes Thema, neue Perspektiven

In diesem Workshop tauchen wir ein in die Welt der Nachhaltigkeit und beleuchten, wie wir ein altes Thema mit neuen, inspirierenden Perspektiven angehen können. Wie wird Nachhaltigkeit in ihren verschiedenen Facetten für Jugendliche spannend und relevant gestaltet und wie können wir diese in ihrer Selbstwirksamkeit bestärken?

3. Auswahl: Kreative Gruppen-Selfies

Bei Gruppenportraits ist der Weg das Ziel. Doch neben einem starken Group-Building steht am Ende auch noch ein schönes Gemeinschaftswerk. Analoge Gruppen-Selfies schmücken Geschäfts- und Gruppenräume, digitale Selfies eignen sich für Selbstdarstellungen auf Webseiten und Social-Media. Der Workshop inspiriert, wie ihr mit wenigen Materialien eure Gruppe eindrücklich in Szene setzen könnt.

 

10:30-10:45 Kaffeepause

 

10:45-12:15 2. Workshopphase

1. Auswahl: Tik Tok – Freund oder Feind?

Facts rund um die App TikTok in der Jugendarbeit.

 

2. Auswahl: Xplore LEGO® SERIOUS PLAY® als Methode für die Jugendarbeit

LEGO® SERIOUS PLAY® unter dem Motto „Denken mit Händen“ werden wir im Workshop die Methode an einem Praxisbeispiel umsetzen und aufzeigen, wo sie einen Mehrwert für die Jugendarbeit darstellen kann.

 

3. Auswahl: Let’s play – so geht barrierefreies Gaming

Wie kann inklusives Gaming im Jugendtreff und Co. aussehen? Für euer persönliches Cheat sheet zeigen wir euch Wege, wie ihr klassisches Gaming für alle zugänglich machen könnt. Wir stellen euch inklusive Spiele vor und zeigen euch professionelle assistive Controller, aber auch kostengünstige selbst gebaute Wege, um mit möglichst wenigen Barrieren zocken zu können.

 

12:15-13:15 Mittagspause

 

13:15-14:45 3. Workshopphase

1. Auswahl: Die Welt mit anderen Augen sehen – AR und VR für die Jugendarbeit nutzen

Mit Hilfe der Software CoSpaces bauen wir uns 3D-Welten, die wir dann per Virtual Reality oder Augmented Reality betrachten können.

 

2. Auswahl: Radikale Selbstfürsorge in der multiplen Krise

Selbstfürsorge statt Optimierungsdruck – mit dem Erkennen und der Akzeptanz eigener Grenzen und Bedürfnisse machen wir uns stark für die Jugendarbeit.

 

3. Auswahl: Diversität 5.0

Schon wieder ein neuer -ismus? Der Workshop stellt fünf weitgehend unbekannte Diskriminierungsformen vor, die alle eine Relevanz für unsere Jugendarbeit haben und die ihr in Zukunft öfter hören werdet. Vermittelt wird eine kurze Einführung in Lookismus, Adultismus, antislawischen Rassismus, Linguizismus und Neurodiversität. Jede Form der Ungleichbehandlung wird mit einer anderen Methode vorgestellt.

 

14:45-15:00 Kaffeepause

15-16:15 Abschluss

 

Eure Workshopauswahl könnt ihr direkt bei der Anmeldung eintragen.

Hier gehts zur Anmeldung!